Rossemaison III — IHC Oensingen Roadrunners I

.

Lehrstunde in Rossmaison

Als Leader und mit 4 Siegen in Folge reiste man in den nahen Jura um in der tollen Hockeyhalle in Rossemaison einen weiteren grossen Schritt in Richtung Playoffqualifikation zu machen. Die Jurassier ihrerseits mussten das Spiel unbedingt gewinnen, wollten sie ihrerseits weiterhin im Rennen um die begehrten Playoffplätze mitmischen.  Dementsprechend gut besetzt war das Kader der Heimmannschaft, währenddem die Gäste wieder einmal mit einem arg dezimierten Team antreten mussten. Die Devise bei Auswärtsspielen gegen Hallenmannschaften ist eigentlich seit Jahren immer dieselbe, möglichst keine Fehler machen, den anfänglichen Ansturm überstehen und sich selbst mit dem schnellen Belag vertraut machen. Was für den Laien ziemlich simpel klingen mag ist in der Realität leider doch eher schwierig umzusetzen.

Der Start ins Spiel verlief dann so wie erwartet, währenddem die Roadies sich mit den Tücken des Spielfelds herumplagten drückten die Gäste gleich von Beginn weg heftig aufs Gaspedal. So entwickelte sich in den Startminuten ein extrem hektischen aber meist unkontrolliertes Spiel mit vielen Ballverlusten aber auch ein paar Abschlüssen auf beiden Seiten. Spielerisch waren es für einmal nicht die Roadies, welche die feinere Klinge führten, dafür zeigte man sich für einmal effizient und konnte per Konter nach gut vier Minuten in Führung gehen. Als in der 7. Minute ein Jurassier in die Kühlbox musste, bot sich den Solothurnern gar die Chance ihre Führung auszubauen, doch es kam ganz anders. Durch eine extrem agressive Box konnten die Hausherren den Ball erobern und trafen ebenfalls per Konter zum Ausgleich. Das Spiel war nun deutlich strukturierter und es war primär Rossemaison, welches sich immer wieder nach vorne kombinieren konnte, den Roadies blieben nur vereinzelte Konterchancen. Die meisten Abschlüsse auf Gästeseite landeten jedoch im Fangnetz hinter dem Tor oder im Bauch des jurassischen Torhüters. In der 17. Minute waren es dann die Gastgeber, welche den Ball  ins richtige Netz befördern konnten. Für die Roadies kam es sogar noch schlimmer, zwei Fehler in der Schlussminute nutzen die Platzherren zu einem Doppelschlag und der 4:1 Pausenführung. Ein ziemlich brutales Resultat nach einem ganz passabeln Drittel, in dem der Gegner zwar besser aber nicht derart klar überlegen war. Leider ging es im Mittelabschnitt im selben Ton weiter, die Roadies verloren zeitweise völlig die Ordnung und die Ruhe, was die Jurassier gekonnt ausnutzen und zum Teil herrlich heraus kombinierte Tore erzielten. Nach 40 Minuten stand ein vernichtendes 9:2 auf der Anzeigetafel und das Spiel war natürlich gelaufen. Beim Pausentee war es Coach Brun, welcher mit passenden Worten die aktuelle Situation beschrieb und seine Mannen dazu aufrief im letzten Drittel noch einmal alles zugeben und im Hinblick auf allfällige Playoffs die Gelegenheit voll zu nutzen auf solch einem guten Belag spielen zu können.  Das letzte Drittel war dann auch das beste der Gäste in dieser Partie und konnte gar mit 5:3 gewonnen werden. Nichtsdestotrotz lag ein Punktgewinn an diesem Abend in weiter Ferne und den Roadies wurden ihre Spielerischen Limiten aufgezeigt. Fazit von dieser Partie: “ 80% länge eifach nid…“

Nun stehen für die Roadies zum Abschluss des Grunddurchgangs noch die beiden Auswärtsspiele in Paradiso und Oberbipp an. Nach wie vor ist die Tabelle ziemlich offen und es kommen immerhin noch 6 Teams für 4 Playoffplätze in Frage.

SHC Rossemaison III – IHC Oensingen Roadrunners I 12:7 (4:1/5:1/3:5)

SR: Voisard / Gurba

Strafen: je 7x 2min

Tore: 03:51 P.Kanobel (Müller) 0:1; 06:35 Neukomm (SH) 1:1; 16:54 Chetelat (Jaquemai) 2:1; 19:21 Chetelat (Studer) 3:1; 19:45 Schmassmann (D.Seuret) 4:1; 20:49 Gagnebin (Chetelat) 5:1; 27:00 Neukomm (Chetelat) 6:1; 27:56 Neukomm (Chetelat) 7:1; 30:34 Neukomm (Chetelat) 8:1; 35:33 Neukomm (Chetelat) 9:1; 36:24 Kipfer (Müller) 9:2; 41:24 Christe (Neukomm) 10:2; 42:35 Kopp (Müller) 10:3; 44:01 Kipfer (Utz) 10:4; 47:28 Schaffter (Chetelat) 11:4; 53:21 P.Kanobel (SH) 11:5; 53:48 P.Kanobel (Jorns) 11:6; 58:02 Schaffter (Chetelat) 12:6; 58:29 Kopp (P.Kanobel) 12:7

Aufstellung Oensingen: Perren (ab 28:35 Elmer), Jorns, Buchwalder, Müller, Dummermuth, Kipfer, Kopp, Utz, P.Kanobel, Flückiger

Bemerkungen: Oensingen ohne Zemp, F.Kanobel, Oliva, Altermatt (verletzt), Zürcher (krank) ,Bongni (Militär), Schneider (abwesend), Fluri (rekonvaleszent)

Details

Datum Zeit League Saison
6. September 2019 20:00 1. Liga 2019

Austragungsort

Forum BIWI

Ergebnisse

Mannschaft1. Drittel2. Drittel3. DrittelTSpielausgang
Rossemaison III45312Gewonnen
IHC Oensingen Roadrunners I1157Verloren

Rossemaison III

Position G A Strafmin.
 000

IHC Oensingen Roadrunners I

# Spieler Position G A Strafmin.
1Perren LorisGoalie000
13Flückiger RogerStürmer006
14Kipfer RemoStürmer200
23Florian MüllerVerteidiger030
32Kanobel PatrickStürmer310
34Jorns LucaVerteidiger016
50Elmer PascalStürmer000
61Dummermuth AdrianStürmer000
66Buchwalder BeatStürmer002
11Kopp RaphaelStürmer200
91Utz LukasStürmer010
 Gesamt 7614