IHC Oensingen Roadrunners I — Sayaluca Cadempino Lugano II

.

Wichtiger Sieg im 6-Punkte-Spiel gegen Sayaluca II

Am Sonntag waren die Tessiner aus Cadempino zu Gast in Oensingen für das Spiel der Runde. Mit den Roadies und Saylauca II standen sich die wohl zurzeit formstärksten Teams der Liga gegenüber, beide kämpfen um einen Playoffplatz, beide waren vor diesem Spiel punktgleich und keine der beiden Mannschaften musste sich seit der Sommerpause bezwingen lassen. Schon seit einiger Zeit war klar, dass dieses Spiel zum Showdown um den letzten Playoffplatz werden könnte, aufgrund der Resultate der letzten Runden wurde daraus sogar noch mehr. Der Sieger der Partie kann sich nicht nur in eine ausgezeichnete Position für eine Playoff-Qualifikation bringen, nein er erhält, dank der Patzer der vorderen Mannschaften, sogar die Chance um das Playoff-Heimrecht zu kämpfen. Aufgrund der Ausgangslage trafen sich die Hausherren bereits am späteren Sonntagmorgen bei wunderbaren Herbstwetter um ein kurzes Warm-up auf dem heimischen Platz zu absolvieren. Anschliessend folgten ein gemeinsames Mittagessen und das Einstimmen auf dieses kapitale Spiel. Wiederum konnte man auf drei komplette Blöcke zählen, doch auch die Gäste aus dem Tessin reisten mit einem ambitionierten Kader an. Im Vergleich zum Vortag und dem Spiel gegen Lenzburg gesellten sich noch einige Nachzügler zu der Mannschaft, so dass auch sie über einige frische Beine verfügten.

Blitzstart und mehrheitlich Spielkontrolle

Mit dem Selbstvertrauen von drei Siegen aus ebenso vielen Spielen und dem Wissen um die eigenen Stärken startete man in die Partie. Den Hausherren gelang auch sogleich ein Traumstart, nach nur 20 Sekunden konnte F.Kanobel einen Abpraller zur frühen Führung über die Linie bugsieren. Doch auch die Gäste waren bereits in nach etwas mehr als einer Minute war das Spiel wieder ausgeglichen. Wiederum keine Minute später konnte das Heimteam zum ersten Mal in Überzahl agieren und diese Chance auch sogleich ausnutzen, erneut traf F.Kanobel. Nach dieser hektischen Startphase war man bemüht das Spiel zu kontrollieren und keine weitere Hektik aufkommen zu lassen. Dies gelang hervorragend, man kontrollierte Ball und Gegner und kam immer wieder zu guten Abschlüssen. Kurz nach Ablauf der zweiten Strafe gegen die Gäste gelang P.Kanobel die Zwei-Tore-Führung. Die Hockeymaschinerie lief wie geschmiert. Leider musste zwei Minuten vor dem Drittelsende der Anschlusstreffer hingenommen werden, die Gäste trafen nach einem Ballverlust im Spielaufbau. Mit der knappen Ein-Tore-Führung und dem Bewusstsein Spiel und Gegner eigentlich im Griff zu haben traf man sich zum Pausentee. Eigentlich hätte man sogar noch höher führen können, wurden doch einige gute Chancen vergeben.

Guter Start, Zwischensprint und Baisse zum Ende

Auch im zweiten Abschnitt wollte man das Spiel kontrollieren und die eigene Führung möglichst ausbauen. Dabei kam dem Heimteam das heute starke Überzahlspiel zur Hilfe. Erst traf Kipfer just mit Ablauf einer Strafe zum 4:2, danach Müller im Powerplay zum 5:2. Die Gäste suchten nun etwas vermehrt die Offensive, doch es waren die Roadies, welche mit einem Doppelschlag in der 35./36. Minute für die vermeintliche Vorentscheidung sorgten.  Leider endete das zweite Drittel wie das erste, Ballverlust im Spielaufbau, Tor für die Gäste. Trotzt anschliessendem Timeout waren die Gäste nun zur Stelle und man verbrachte die letzten Minuten des Mitteldrittels vor allem in der eigenen Platzhälfte. Glücklicherweise konnte man einen weiteren Gegentreffer verhindern und mit einer komfortablen 7:3 Führung in die Pause gehen.  Bei der Pausenbesprechung mahnte Coach Brun zur Vorsicht und wies darauf hin, dass man keinesfalls wie in den letzten Minuten weiterspielen könne.

 

„Und immer wieder sind es dieselben Lieder“ 

Auch der letzte Abschnitt ähnelte dem bisher gebotenen, toller Start mit einem weiteren Überzahltreffer zum 8:3, danach ein kontinuierliches Nachlassen. Die Gäste suchten nun vermehrt den Abschluss, konnten jedoch lange Zeit keinen Profit daraus ziehen. So lief die Zeit für das Heimteam, welches durchaus immer noch zu einigen Chancen kam. Erst durch Undiszipliniertheiten und einem Doppelschlag in der 56../57.Minute kam auch resultatmässig noch einmal Spannung auf. Die Gäste waren allerdings nicht mehr im Stande ein Schlussfeuerwerk zu zünden und konnten die Oensiger Defensive nur noch bedingt vor Probleme stellen. So konnte in diesem kapitalen Spiel ein 8:5-Sieg, notabene der vierte in Folge, gefeiert werden. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, ein starkes Powerplay und eine über weite Strecken souveräne Defensivleistung waren der Schlüssel zu diesem Erfolg.

Spannende Ausganslage für die letzten zwei Runden

Zwei Runden vor Schluss hat sich erst eine Mannschaft definitiv für die Playoffs qualifiziert, währenddem 5 weitere Teams um die restlichen drei Plätze kämpfen. Die Roadies haben dabei ihr Schicksal selbst in der Hand und von Platz 2-6 ist noch alles möglich.

Tabelle SIHV 1. Liga Gr. B:

Das nächste Spiel findet am 16.09.2017 um 14:00 Uhr gegen den SHC La Neuveville in Oensingen statt.

 

 

 

Telegramm: Oensingen Roadrunners I – Sayaluca Cadempino Lugano II 8:5 (3:2/4:1/1:2)

SR: Guldimann / Seiler

Strafen:  6x 2min gegen Oensingen; 8x 2min gegen Lugano

Tore: 00:20 KANOBEL Fabian (ALTERMATT Ramon) 1:0; 01:06 BERNASCONI Alex (BIANCHI Alessandro) 1:1; 03:14 KANOBEL Fabian (KANOBEL Patrick) (PP) 2:1; 15:08 KANOBEL Patrick (KANOBEL Fabian) 3:1; 18:01 MARZARO Stefano (KOCH Mattia) 3:2; 24:00 KIPFER Remo (FLÜCKIGER Roger) (PP) 4:2; 28:28 MÜLLER Florian (ALTERMATT Ramon) (PP) 5:2; 34:59 KANOBEL Fabian (MÜLLER Florian) 6:2; 35:25 SCIULLO Leandro (FLÜCKIGER Roger) 7:2; 37:41 KOCH Mattia (BIANCHI Alessandro) 7:3; 43:39 JORNS Luca (MÜLLER Florian) (PP) 8:3; 55:12 KOCH Mattia (SPINETTI Alessandro) (3vs3) 8:4; SPINETTI Alessandro (KOCH Mattia) (PP) 8:5       

Aufstellung Oensingen:  Elmer, Niggli, Jorns, Bongni, Fluri, Kanobel P., Müller, Kanobel F., Sciuollo, Altermatt, Flückiger, Kipfer, Buchwalder

Bemerkungen: Oensingen ohne Zemp, Zürcher, Meister, Oliva (abwesend)

Details

Datum Zeit Wettbewerb Saison
10. September 2017 14:00 1. Liga 2017

Austragungsort

Kreisschule Bechburg Oensingen

Ergebnisse

Mannschaft1. Drittel2. Drittel3. DrittelTSpielausgang
Roadis I3418Gewonnen
Sayaluca II2125Verloren

Roadis I

# Spieler Position G A Strafmin.
66Buchwalder BeatStürmer000
6Sciullo LeandroStürmer102
1Perren LorisGoalie000
7Altermatt RamonStürmer020
48Fluri ChristophVerteidiger000
18Bongni ManuelVerteidiger000
14Kipfer RemoStürmer100
23Florian MüllerVerteidiger124
32Kanobel PatrickStürmer112
37Niggli KevinVerteidiger002
50Elmer PascalGoalie000
34Jorns LucaVerteidiger100
88Kanobel FabianVerteidiger310
77Flückiger RogerStürmer020
 Gesamt 8810

Sayaluca II

Position G A Strafmin.
 000